Die Spuren der Brüder Grimm

2013 kommt man in Nordhessen gar nicht drum herum, das Grimm-Jubiläum zu feiern. Denn wohin man auch schaut: die Brüder Jacob und Wilhelm Grimm sind überall!

Als Kasselaner Studentin der Literaturwissenschaft bin ich besonders stolz, dass die Mitbegründer der Germanistik waschechte Nordhessen sind. Denn die Brüder Grimm haben über dreißig Jahre in unserer Region gelebt und Kassel zu ihrer Wahlheimat gemacht. Und genau deshalb widmet Nordhessen den weltbekannten Märchensammlern und -erzählern das facettenreiche und kulturelle Veranstaltungsprogramm „GRIMM 2013“. Der Anlass: 2013 ist das 200. Jubiläum der Erstausgabe der grimmschen Kinder- und Hausmärchen. Seit 2005 ist dieses Werk Weltdokumentenerbe der UNESCO.

Einen umfangreichen Einblick in das Leben und Wirken der Brüder Grimm gibt die hessische Landesausstellung, welche vom 27. April bis zum 8. September 2013 in der documenta-Halle in Kassel stattfindet. Aber nicht nur Kassel hat märchenhafte Schauplätze zu bieten. In ganz Nordhessen kann man auf den Spuren der Brüder Grimm wandeln. Und genau dies habe ich an einem sonnigen Wochenende im Mai gemacht! Meine Reise durch die Welt der Sagen und Märchen begann in Hessisch Lichtenau, dem „Tor zum Frau Holle Land“. Hier folgte ich dem Holle-Rundweg,  welcher mich an 12 unterschiedlichen Stationen, beispielsweise dem Holle-Museum, vorbeiführte. Danach ging es zum Hohen Meißner, um rund um den Frau-Holle-Teich zu wandern. Nach so viel Bewegung brauchte ich erst einmal eine Pause! Im atemberaubend schönen Dornröschenschloss Sababurg im Reinhardswald habe ich das sogenannte „Brüder Grimm Gedeck“ (wie passend!:-)) gegessen und zum Nachtisch den „Dornröschenbecher“ genossen.

Nach diesem anstrengenden, abwechslungsreichen und absolut interessanten Tag fuhr ich zurück nach Kassel. Für diesen Tag hatte ich vorerst genug das Wirken der nordhessischen Sprachwissenschaftler erkundet. Doch auch in Kassel gibt es noch unzählige sagenhafte Orte zu besuchen: die ehemaligen Wohnhäuser der Brüder Grimm, das Brüder Grimm Museum, verschiedene Denkmäler und Statuen,…

Alle Märchenorte und das komplette Programm von „GRIMM 2013“  ist zu finden unter www.grimm2013.nordhessen.de/.

Ein Gedanke zu “Die Spuren der Brüder Grimm

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>