„Menschen, Tiere, Arbeitgeber – Hereinspaziert!“

Eine Million Einwohner in Nordhessen, eine Million Waschbären in Deutschland, 100.000 davon in Kassel. Also, ein halber Waschbär pro Kasseler Einwohner. Niedlich! Wessen Tierliebe noch weiter geht, der kann bei den Mau-Wau-Inseln Hunde-Patenschaften eingehen, Probe-Gassi-Runden drehen oder dem neuen Familienmitglied am besten gleich ein neues Zuhause bieten.

Doch „Vereinbarkeit von Beruf & Familie“ zielt bisher ausschließlich auf Zweibeiner ab …  und was ist mit Hund, Katze, Maus? Tierfreundliche Arbeitgeber können jetzt mit dem neuartigen Konzept „Jobs mit Hund“ punkten. Berufstätige Hundehalter bekommen auf diesem innovativen Jobportal die Unternehmen aufgeführt, die den treuen Begleiter am Arbeitsplatz erlauben. In meinen Augen eine starke und zeitgemäße Idee bei der Mitarbeitergewinnung. Denn Kollege Hund soll am Arbeitsplatz ja bekanntlich für gute Stimmung und Abwechslung im Büroalltag sorgen. Und die tierische Mittagspause in nordhessischen Wäldern, Feldern und Grünanlagen macht den Kopf frei, reduziert den Stress und gibt Kraft für neue Ideen am Arbeitsplatz. So haben am Ende alle was davon: Mensch, Tier und Arbeitgeber. WAU!