The same procedure as every year

Der Kachelmann-Ersatz prophezeit keine weiße Weihnachten, der Radiomoderator spielt “Last Christmas” hoch und runter, im Fernsehen warnen Stiftung Warentest & Co. vor sich selbstentzündendem Lametta und mein Email-Spam-Programm läuft über dank Botschaften “Jetzt noch schnell die letzten Geschenke kaufen”.

Und was will ich damit sagen? Ja, es ist Dezember. Die Jahreszahl ist dabei beliebig austauschbar. Das war schon immer so nach Christi Geburt. Jeden Dezember. Selbstverständlich besteht die Möglichkeit dieser Kontinuität zu entfliehen. Wir leben in einem freien Land und können in das Reisebüro stapfen, uns durch Prospekte wälzen, dann doch online buchen und die Weihnachtsfeiertage mit Cocktail und Sonnencreme in Südafrika verbringen. Herrlich!

Oder aber alternativ soweit wie möglich bei allen Telekommunikationsgeräte die Logout-Taste betätigten, der Welt was Gutes tun und eine Milchkuh an philippinische Familien über Plan International Deutschland e. V. verschenken, dann Luft holen und im Bergpark Wilhelmshöhe das Grab von “Erdmann” (Lieblingsdackel von Kaiser Wilhelm II) besuchen. Danach “Sitz, Platz, Aus!” und entspannen, lesen, den ganzen Tag in Jogginghose rumschlunzen und so allmählich auf den 31.12. freuen.

Ja es ist immer noch Dezember und die beliebteste Frage kurz vor einem jeden Jahreswechsel ist doch: “Und wo feierst Du so?” Antwortmöglichkeiten: a) Allein b) zu zweit c) mit Freunden oder d) mit tausenden Unbekannten. Eine falsche Antwort gibt es nicht, denn jeder von uns ist ab 0.01 Uhr am 1. Januar eines Jahres eine Runde weiter und wird sich wieder sagen “Well, I’ll do my very best”.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>