Wegweiser für Nachwuchskräfte

“Du Papa, wenn ich mal groß bin, dann möchte ich auch Spießer werden!” Gut, mir ist jetzt kein Ausbildungsberuf oder Studiengang in dieser Richtung bekannt, aber unabhängig davon hat ja ein jeder die Chance zum Spießertum – egal mit welcher Vorbildung, in welcher Region und zu welcher Jahreszeit. Zurück zum Business – denn es ist Winterzeit und die Jagdsaison auf attraktive und realistische Ausbildungs- und Studienplätze hat begonnen. „Wer suchet, der findet“ in Nordhessen mehrere anerkannte Ausbildungsbetriebe, die neben Theorie und Praxis auch gleich ein Ausbildungs-Studiums-Kombi-Paket anbieten:

Landkreis Hersfeld-Rotenburg: Amazon Logistik GmbH (Bad Hersfeld)
Schwalm-Eder-Kreis: B. Braun Melsungen AG (Melsungen)
Landkreis Kassel (“Kasseler Becken”): Hütt-Brauerei Bettenhäuser GmbH & Co. KG (Baunatal), Flughafen GmbH Kassel (Calden), Volkswagen AG (Baunatal)
Stadt Kassel: SMA Solar Technology AG, K+S Aktiengesellschaft, Bombardier Transportation GmbH, Wintershall Holding GmbH, E.ON Mitte AG, Bernhard Starke GmbH
Waldeck-Frankenberg: Viessmann Werke GmbH & Co. KG (Allendorf), Thonet GmbH (Frankenberg).

Was so wenig? Nein, das ist nicht alles –  viele weitere nordhessische Unternehmen bieten Ausbildungsplätze an und kooperieren mit Hochschulen und Berufsakademien, um den Nachwuchs für die dualen Studiengängen zu begeistern. Die aufeinander abgestimmten Ausbildungs- und Studiumsinhalte verbinden dann ideal wissenschaftliche Theorie und berufliche Praxis. Das Konzept ist optimal für die Nachwuchskräfte sowie die Unternehmen und umsetzbar mit der Fachhochschule Nordhessen, Bad Sooden-Allendorf oder der Berufsakademie Kassel. Das Paket im Doppelpack bedeutet wenig Schlaf, viel Lernerei, weniger „socialising“  – aber auch einen früheren, qualifizierten Abschluss und dann das erste „wirkliche“ Gehalt. Rückblickend betrachtet ist eine Ausbildung und/oder ein Studium dann doch gar nicht so wild und schlimm gewesen. Deswegen gleich weiter fortbilden oder mal die Tischseite wechseln und als IHK-Prüfer mündliche und schriftliche Prüfung begleiten. Erweitert den eigenen Horizont, fördert das Sozialverhalten und bringt neue Kontakte mit sich.

Eine jede Bildungseinrichtung – ob Ausbildungsbetrieb, Hochschule oder Industrie- und Handelskammer – hat somit als Wegweiser für die Nachwuchskräfte zu agieren, diese zu motivieren und ihnen einen sicheren und interessanten Berufsweg aufzuzeigen. Immer noch zu wenig Support? Dann hilft nur noch der Griff zum guten, alten Kompass, denn der gibt immer eine verlässliche Richtung vor – und die zeigt bekanntermaßen auf jeden Fall nach NORD(Hessen)!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>